Gesamter Artikel der HST nebenstehend

Download
Die Staatsanwaltschaft ermittelt
HST vom 26.06.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 673.2 KB

Corona in der SRH-Klinik Bad Wimpfen

Foto Privat
Foto Privat

Nachdem Angehörige einer mit Corona infizierten und verstorbenen Patientin der SRH Strafanzeige gegen die Klinik erstattet haben, ermittelt die Staats-anwaltschaft.

 

Wir hoffen, dass die Aufklärung der Vorgänge für alle Angehörigen, Erkrankten und Mitarbeiter Klarheit über Verantwortlichkeiten schafft. Das ist für die Zukunft der betroffenen Menschen wichtig, aber auch, damit die SRH-Klinik in Bad Wimpfen Vertrauen zurückgewinnen kann.

 

In dieser schlimmen Situation geht es nicht um Schuldzuweisungen, sondern darum, alles dafür zu tun, dass geschehene Fehler zukünftig vermieden werden. So halten wir es für unerlässlich, dass die Bevölkerung grundsätzlich schnell und umfassend über mögliche Gefahren informiert wird.

 

Berichte der Heilbronner Stimme können Sie unten herunterladen, außerdem schildern wir nachfolgend das Geschehen seit dem Bekanntwerden der ersten Fälle aus unserer Sicht:

 

- Am Donnerstag, 02.04.20, wurden erste positive Testergebnisse von Mitarbeitern bekannt.

 

- Betroffene Mitarbeiter waren zu diesem Zeitpunkt erst kurz im häuslichen Krankenstand, hatten z.Tl  

  noch zwei Tage vor Diagnosestellung Patienten- und Kollegenkontakte.

  (Mindestens drei Tage vor Ausbruch der Erkrankung muss von einer Ansteckungsmöglichkeit ausgegangen werden, so dass eine 

   weitläufige Streuung durch viele Infektionsketten wahrscheinlich ist.)

 

- Bis Samstag, 04.04.20 wurden weitere Patienten in der Klinik aufgenommen, bei denen es sich nicht um ausschließlich

  schwerstkranke Patienten“ (Prof. Dr. Dr. Hömberg, Heilbronner Stimme 18.04.20) handelte.

 

- In den Folgetagen sind mehrmals täglich Patienten in betreuten Walkinggruppen ohne Einhaltung von Abstandsregeln und 

  Schutzmaßnahmen auf dem Kurgelände unterwegs gewesen. Außerdem waren Patienten, die entgegen anderslautender 

  Darstellungen nicht alle auf COVID 19 getestet   waren, in der Stadt unterwegs, z.Bsp. zum Einkaufen. Auch das ohne  

  entsprechende Schutzausrüstung.

 

- Ein Telefonat mit dem Gesundheitsamt Heilbronn am 06.04.20 hat ergeben, dass die dort von der SRH gemeldete Anzahl von 

  Verdachtsverfällen nicht stimmte.

 

- Trotz steigenden Infektionszahlen und Hinweisen der Belegschaft auf die gefährliche Situation wurden nicht ausreichend

  Maßnahmen getroffen, um innerhalb der Klinik – in Fahrstühlen, Speisesälen und bei Therapieanwendungen - die notwendige  

  räumliche Distanz zwischen Menschen herzustellen.

 

Seit Bekanntwerden der ersten Infektionsfälle am 02.04. hat B. Scheid-Mosbacher telefonisch und per Mail Herrn Bürgermeister Brechter und die Klinikleitung mehrmals ausdrücklich auf Versäumnisse hingewiesen und einen verantwortungsvollen Umgang gefordert. Auch in Hinblick auf eine offene Informationspolitik den Bad Wimpfenern gegenüber.

 

Wir möchten für die Zukunft sicherstellen, dass Bürgerinnen und Bürger zeitnah und offen aufgeklärt werden.

 

 

Den Angehörigen der Todesopfer gilt unser tief empfundenes Mitgefühl!

 

Artikel HST vom 20.042020

 

Artikel der HST vom 18.04.2020

 

Artikel des SWR vom 18.04.2020

 

 

Hier die Pressemitteilung der SRH Bad Wimpfen

 

 

Merkblatt der Hygieneregeln zum downloaden.

 

 

 

 

Download
Strafanzeige gegen SRH
Staatsanwaltschaft ermittelt
HST Artikel Strafanzeige gegen SRH vom 2
Adobe Acrobat Dokument 528.2 KB
Download
Artikel aus der HST vom 08.05.2020
6 Corona Tote Bad Wimpfen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 588.4 KB
Download
Artikel aus der HST vom 27.04.2020
Traurige Nachrichten aus der SRH.pdf
Adobe Acrobat Dokument 509.1 KB
Download
Kommentar der HST vom 13.05.2020
KommentarCorona130520.pdf
Adobe Acrobat Dokument 462.5 KB
Download
Corona Quarantäne für das SRH Zentrum
Pressemitteilung vom 18.04.2020
PM 200418 Quarantäne_SRH Gesundheitszent
Adobe Acrobat Dokument 57.2 KB
Download
Artikel aus der HST vom 28.04.2020
Corona Desaster.pdf
Adobe Acrobat Dokument 473.6 KB
Download
Kommentar der HST Zum Corona Desaster vom 13.05.2020
KommentarCorona130520.pdf
Adobe Acrobat Dokument 462.5 KB
Download
Artikel zum SRH Skandal vom 29.05.2020
Hinweisgeber beschuldigen Rehaklinik 29.
Adobe Acrobat Dokument 265.0 KB
Download
Artikel der HST zur Intransparenz der SRH mit Corona
CoronaBadWimpfen130520.pdf
Adobe Acrobat Dokument 827.7 KB
Download
Artikel zum SRH Corona Skandal vom 29.05.2020
Hinweisgeber beschuldigen Rehaklinik 29.
Adobe Acrobat Dokument 265.0 KB
Download
Artikel aus der HST vom 28.04.2020
Kommentar zum Corona Desaster.pdf
Adobe Acrobat Dokument 473.6 KB
Download
Artikel der HST zur Intransparenz der SRH mit Corona vom 13.05.2020
CoronaBadWimpfen130520.pdf
Adobe Acrobat Dokument 827.7 KB
Download
Mitteilung des Bürgermeisters zum Verhalten mit Corona
Anlage zur BM-Mitteilung 20.04.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 575.3 KB
Download
Strafanzeige gegen SRH Klinik
HST Artikel Strafanzeige gegen SRH vom 2
Adobe Acrobat Dokument 528.2 KB

WiSe Youtube Kanal
WiSe Youtube Kanal

Kontakt WiSe

Claus Herz

Kirschenweg 8

74206 Bad Wimpfen

MAIL: info@wise-bw.de

 

B.I.N.N             Bürgerinitiativen- Netzwerk Neckartal

MAIL: binn-bw@gmx.de

Partner der Bürgerinitiative  WiSe           Wimpfener Strassen entlasten 

Hier gehts zu BINN
Hier gehts zu BINN

 

 

WiSe setzt sich für ein lebenswertes Bad Wimpfen ein! Und für eine Region, in der die Menschen langfristig gute Lebensbedingungen haben. Deshalb sind wir auch Mitbegründer des BINN und Fans dieser Vernetzung!