Hier melden sich Menschen aus der WiSe ganz persönlich zu

 

Wort, die als Autoren selbst für den Inhalt dieser Seite

 

verantwortlich sind.

Unsere Sicht der Dinge


 

 

 

 

 

FÜR MICH ALS ÄRZTIN GEHT GESUNDHEITLICHE

 

SICHERHEIT VOR

 

Im beruflichen wie im privaten Umfeld erlebe ich die immense Gefährlichkeit und hohe Ansteckungsgefahr durch das Corona-Virus.

 

Präsenzsitzungen halte ich daher im Moment für nicht zu verantworten. Nicht aufschiebbare Treffen müssen virtuelle abgehalten werden. Da die Situation absehbar war, ist es bedauerlich, dass diese Möglichkeit für Tagungen des Gemeinderates bisher nicht eingerichtet wurde.

 

Nebenstehendes Schreiben habe ich deshalb vor der Sitzung von Technischem- und Verwaltungsausschuss am 03.11.2020 an Bürgermeister Brechter, die Amtsleiter und die Gemeinderatskollegen geschickt.

 

Die Sitzung wurde leider trotzdem im Präsenzformat abgehalten, die Mitglieder der WiSe-Fraktion konnten aus individuellen, die Gesundheit betreffenden Gründen nicht teilnehmen.

 

 

 

Ihre Bettina Scheid-Mosbacher


DIEHMS GEDANKEN                                           DIE Vierten

Cittaslow…. Zitter……WAS?

 

Heute möchte ich über die Cittaslow sprechen, einem Netzwerk, welchem die Stadt Bad Wimpfen beigetreten ist, besser: aufgenommen wurde, da Kriterien zur Aufnahme erfüllt sein sollen…

 

Wirklich aufmerksam wurde ich auf Cittaslow aufgrund des Besuches des Präsidenten von Cittaslow Deutschland e.V., Herrn  Manfred Dörr, welcher  zur Urkundenverleihung an die Stadt Bad Wimpfen im Spitalhof einen kleinen Vortrag über das Netzwerk gehalten hat.

Was ich da gehört habe, ließ mein Herz aufgehen… nachhaltige Stadt, Erhalt von gewachsenen Strukturen, Stärkung der lokalen Betriebe, eine maßvolle und intelligente Stadtentwicklung und noch viele solche Sachen, von denen man als WiSe-Geheimrat nur  träumen kann…

Das Netzwerk selbst schreibt als Auszug des Cittaslow Manifests auf deren Homepage:

"Cittaslow das ist eine Stadt, in der Menschen leben, die neugierig auf die wieder gefundene Zeit sind, die reich ist an Plätzen, Theatern, Geschäften, Cafés, Restaurants, Orten voller Geist, ursprünglichen Landschaften, faszinierender Handwerkskunst, wo der Mensch noch das Langsame anerkennt, den Wechsel der Jahreszeiten, die Echtheit der Produkte und die Spontaneität der Bräuche genießt, den Geschmack und die Gesundheit achtet ..."Auszug Cittaslow-Manifest

…. und es kommt noch besser, die Stadt Bad Wimpfen schreibt dazu auf ihrer Homepage:

"Cittaslow" ist eine Kombination aus dem italienischen Wort für Stadt "città" und dem englischen Wort "slow" für langsam. Als "Langsame Stadt" geht es darum, sich ganz bewusst mit den anstehenden Themen in der Kommunalpolitik zu befassen und die Entscheidungsfindung und Maßnahmenplanung möglichst zu entschleunigen…“ Stadt Bad Wimpfen, Homepage

Welch hehre Worte und wohlwollende Absichtserklärungen… sie würde der Stadt wirklich zu einer besseren Zukunft gereichen, die Citta, die slowe…

Leider sieht es aber bei uns ganz anders aus, von Langsamkeit und entschleunigender Maßnahmenplanung ist weit und breit nichts zu sehen…

Bei uns geht jedes Bauvorhaben, jede Bebauungsplanänderung nur im beschleunigten Verfahren, der Blaue Turm muss unsinnig eingepackt werden, damit er schneller fertig wird, Entscheidungsfindungen gehen immer hoppla-hopp, meist in nicht-öffentlichen Sitzungen, Erhalt von gewachsenen Strukturen gibt es in Bad Wimpfen eigentlich nicht… Einer der besten Ackerböden in Deutschland wird dem „dringenden Bedarf an Wohnraum“ geopfert… wenn es Finanzen oder sich potente Investoren dazu entscheiden in Bad Wimpfen zu investieren, was zählen da gewachsene Strukturen? Richtig, gar nichts!

Hallo, nochmal: „slow“ heißt langsam, nicht beschleunigt, ob als Verfahren oder Einstellung, die Schnecke als Sinnbild soll das ja bildlich ausdrücken.

Es ist wirklich eine Empfehlung auf den Homepages mal kritisch nachzulesen!

Wenn man z.B. an das Wimpfener Alstadtpflaster herangeht, um es zu „verbessern“ (zu den Ausdrücken, wie manche Vorhaben benannt werden, schreibe ich auch mal was!) heißt das nur, die gewachsene Struktur zu zerstören, schnell ein paar Argumente dafür finden ist ganz einfach…. Eine kleine Mittelaltermauer abreißen, ein schönes altes Fachwerkhaus mit Restaurant platt machen und dann den selben, alten Namen zu verwenden… (eigentlich wäre angebracht gewesen „Zum Neusten Tor“, dann wüsste man gleich was los ist) - alles das geht und noch viel mehr…. Slow?

Bad Wimpfen und Cittaslow…. passt irgendwie nicht. Ob der Herr Dörr das weiß?

Es ist aber unendlich schade, dass die Konzepte des Cittaslow gerade in Bad Wimpfen nicht umgesetzt werden, auch wenn man es tausendmal so beschreibt, auf der Homepage oder sonstwo. DAS MUSS GELEBT WERDEN, Lippenbekenntnisse helfen da nicht.

 

So wie es derzeit und seit Jahren in Bad Wimpfen beschleunigt zugeht, in allen Bereichen, sollten wir lieber der Bewegung CITTAFAST beitreten oder diese gründen, das trifft es dann wirklich… sollte man mal beantragen… im beschleunigten Verfahren natürlich!

 

 

Beste Grüße

HansjörgDiehm 



WiSe Youtube Kanal
WiSe Youtube Kanal

Kontakt WiSe

Claus Herz

Kirschenweg 8

74206 Bad Wimpfen

MAIL: info@wise-bw.de

 

Spenden werden gerne angenommen unter:

Vereinigung WiSe 

KSK Heilbronn

BIC: HEISDE66XXX

IBAN: DE 48 620 500 00 0000 577 966

Kennwort: Spende

 

B.I.N.N             Bürgerinitiativen- Netzwerk Neckartal

MAIL: binn-bw@gmx.de

Partner der Bürgerinitiative  WiSe           Wimpfener Strassen entlasten 

Hier gehts zu BINN
Hier gehts zu BINN

 

 

WiSe setzt sich für ein lebenswertes Bad Wimpfen ein! Und für eine Region, in der die Menschen langfristig gute Lebensbedingungen haben. Deshalb sind wir auch Mitbegründer des BINN und Fans dieser Vernetzung!